Sinnloses und noch Sinloserererereres aus dem Leben einer Studentin

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



Sinnloses und noch Sinloserererereres aus dem Leben einer Studentin

* Themen
     ganz ehrlich
     Wie war das mit...
     Studium
     arts
     Info
     lyrics

* mehr
     Kritik

* Links
     Stories of our Lives
     Aupair-Jahr einer Bekannten
     Study Project of a Friend
     Liest sich amüsant
     Mäuschen
     Die liebe Sjoe :-)
     Seh-Sucht

* Letztes Feedback






Wichtige Erkenntnisse

heute war es dann wieder so weit - Donnerstag und Anatomie am Lebenden. Also eigentlich sollte man ein bisschen was aus der Klinik lernen.

Hab ich auch - die eigenen Darmgeräusche abgehört (MORDS....), die Aorta gehört und mir unnötigerweise von Kommilitonen die Hände/wahlweise die Fingernägel in die Niere und Leber rammen lassen (von außen versteht sich).

Schönes Gefühl, probiert es mal aus: Tief einatmen und dann die Hände ordentlich rechts unter die Rippen schieben (Leber) oder wahlweise von oben und unten auf den unteren Nierenpol drücken ....

Thema war Abdomen, so weit so gut, was hab ich daraus mitgenommen: wenig Bauchschmerzen sind wenig gut - viel Bauchshcmerzen sind viel gut -> da weiß man wenigstens eher was genau es denn ist. Allerdings sollte das Gespräch mit dem Patienten dennoch geführt werden (ach?)  UND Schmerz kann offenbar subjektiv erlebt werden... (ja nee, is jetzt nich wahr...)

Wie gesagt... man SOLLTE was aus der Klinik lernen - wieder mal zwei Stunden verpulvert für nichts und wieder nichts. Schön.

30.4.09 13:17
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung